Fördergebiet

ISEK für das Fördergebiet KMA II

Das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept bildet die Grundlage für die Umsetzung von Maßnahmen und Projekten im Gebiet.

Das ISEK für das Fördergebiet KMA II (Stand Januar 2017)

Das ISEK fasst die zentralen Entwicklungsziele für das Fördergebiet in einem Gesamtkonzept zusammen. Es wurde im Jahr 2016 erarbeitet und wird nun fortgeschrieben. Das bedeutet, dass die Grundlagen aktualisiert, eine Stärken- und Schwächenanalyse durchgeführt und die einzelnen Handlungsfelder abgeglichen werden. Anschließend werden neue Maßnahmen abgeleitet.

ISEK Fortschreibung 2021

In diesem Jahr steht die Fortschreibung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) für die KMA II an. Bei der Erarbeitung spielen zahlreiche Faktoren wie beispielsweise die Einwohnerstruktur, die geografische Lage, und die städtebauliche Situation eine wichtige Rolle. Ein wichtiger Aspekt eines ISEKs ist die Beteiligung der Öffentlichkeit und aller interessierten und engagierten BürgerInnen. Es ist eine interdisziplinäre Aufgabe, die sowohl AkteurInnen innerhalb sowie außerhalb der Verwaltung zur Zusammenarbeit anregen soll. Daher sind hier besonders auch Sie, als KMA´lerInnen, gefragt sich zu beteiligen und Ihre Ideen für das Fördergebiet KMA II zu teilen.

Als erster Schritt der Fortschreibung wurde in enger Abstimmung mit Fachleuten und den MitarbeiterInnen des Bezirksamts Mitte von Berlin die Stärken- und Schwächenanalyse für das Gebiet KMA II erstellt. Die Stärken- und Schwächenanalyse sowie die Informationsplakate zur 1. Öffentlichkeitsbeteiligung können Sie unter Downloads einsehen.

Die erste Beteiligung lief vom 12. April bis zum 9. Mai 2021. Hier wurden Sie um Kommentare und Ergänzungen zur durchgeführten Stärken- und Schwächenanalyse gebeten. Diese Möglichkeit bestand sowohl digital auf der Beteiligungsplattform "meinBerlin" als auch analog (Informationsplakate auf dem Schaufenster des Vor-Ort-Büros, an der Ostseite des Kino International, Kommentare im Briefkasten). Vielen Dank für Ihre Teilnahme! 

Die zweite Beteiligung startet nach der Einarbeitung und Abwägung der Ergebnisse der 1. Öffentlichkeitsbeteiligung und der Erarbeitung des Maßnahmenkonzepts, das von Ihnen dann sowohl kommentiert als auch um Ihre weitere Projekt- und Maßnahmenideen ergänzt werden kann. Der genaue Zeitpunkt wird Ihnen rechtzeitig über unsere zahlreichen Informationskanäle mitgeteilt (hier, auf "meinBerlin", auf Instagram @karl.marx.allee_ll, im KM-Magazin, per Newsletter und analog am Schaufenster des Vor-Ort-Büros).