Die Ausstellung Re: Pavillon - Neue Räume für die KMA II

Der II. Bauabschnitt der Karl-Marx-Allee (KMA II) zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz demonstriert seit Ende der 1950er Jahre die Hinwendung der DDR zur Moderne. Erkennbar in diesem Abschnitt der Karl-Marx-Allee sind nicht bebaute Zwischenräume. Sechs weitere Pavillons waren hier geplant, die jedoch nie gebaut wurden. Urbanität soll nun auch in diesem Abschnitt der Allee hergestellt werden und die historische Planung vollenden.

Unter der Voraussetzung eines respektvollen Umgangs mit den vorhandenen Bestandsbauten sollen die noch offenen Stadträume mit Pavillonbauten in einer modernen, zeitgemäßen Architektur ergänzt werden. Seit 2017 wurden in Planungswerkstätten Antworten auf die Fragen der Standorte der Pavillons, der Nutzungen und der Architektur gesucht.

Die Ausstellung „Re: Pavillon“ präsentiert Ihnen die Ergebnisse dieses Planungsprozesses.

Weitere Informationen rund um die Ausstellung finden Sie in der Broschüre.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim 3D-Rundgang durch die Ausstellung Re: Pavillon im Kino International!



Zur Orientierung im 3D-Modell sehen Sie hier einen Teaser: