Der Nachbarschaftsrat KMA II

Mit der ersten Veranstaltung, die im Rahmen des Förderprogramms im März 2016 durchgeführt wurde, wurde vor allem eines deutlich: Im Gebiet existiert ein reges Interesse der Bewohnerschaft an aktuellen Entwicklungen teilzuhaben und diese aktiv mitzugestalten. Um diesem großen Interesse entgegenzukommen, es zu verstetigen und der Stimme der AnwohnerInnen mehr Gewicht zu verleihen, wurde der Nachbarschaftsrat ins Leben gerufen. Der Aufbau des Nachbarschaftsrats orientiert sich an den Betroffenenvertretungen in Sanierungsgebieten. Im Gegensatz dazu ist der Nachbarschaftsrat aber ein nicht-gewähltes Gremium und jederzeit offen für neue Mitglieder. In seinen ersten Sitzungen hat der Nachbarschaftsrat bereits wichtige Themen für seine Arbeit identifiziert. So wurden bereits Arbeitsgruppen zu den Themen: Nachbarschaftsfest, Haus der Gesundheit und Plansche Singerstraße gegründet. Dabei konnten bereits erste Erfolge erzielt und neue Informationen generiert werden. Im Jahr 2018 hat der Nachbarschaftsrat einen Verein gegründet: den Nachbarschaftsrat KMA II e.V.. Aktuell besteht der Nachbarschaftsrat aus etwa zehn engagierten Mitgliedern, die sich regelmäßig am letzten Dienstag des Monats um 18.00 Uhr in dem KMA II-Treff in der Schillingstraße 12 treffen.

Sie haben Interesse mitzumachen?

Prima! Der Nachbarschaftsrat freut sich immer über BewohnerInnen, die sich aktiv beteiligen wollen und viele Ideen haben. Aber auch diejenigen, die einfach mal vorbeischauen möchten, sind immer herzlich willkommen.

Wie machen Sie also mit?

Sie können einfach zum nächsten Treffen des Nachbarschaftsrats kommen oder bei Fragen und Interesse an mehr Informationen eine E-Mail an senden, im Vor-Ort-Büro vorbeischauen oder zum Hörer greifen.