Informationsveranstaltung zum Standortentwicklungskonzept für die Schillingstraße

Die Schillingstraße mit ihrem breiten Flanierweg war einst das Rückgrat der Nahversorgung des Gebiets Karl-Marx-Allee II. Bauabschnitt (KMA II). Entlang einer der ersten Fußgängerpromenaden der DDR waren der Einzelhandel, die notwendigen Dienstleistungen und beliebte Gaststätten vorzu nden. Heute existieren nur noch einige dieser Standorte, sodass die Straße durch Leerstand und sanierungsbedürftige Bauten geprägt wird.
Ziel des Bezirks Mitte ist es, die Schillingstraße wieder als Nahversorgungsachse für das Gebiet zu etablieren und die Straße so zu beleben.
Dafür wurde als erster Schritt ein Standortentwicklungskonzept für die Schillingstraße von der cima.Beratung + Management GmbH erarbeitet. Dieses wurde den BewohnerInnen am 11. September, um 18 Uhr im BVV-Saal des Rathauses Mitte vorgestellt.