Partner:innen

Haus der Statistik

Das Haus der Statistik befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Fördergebietes und bietet regelmäßig Veranstaltungen zur Mitgestaltung der zukünftigen Entwicklung des Quartiers an.

Werkstatt Haus der Statistik © Christoph Eckelt

Das Modellprojekt Haus der Statistik ist keine fertige Idee. Es lebt von seiner prozesshaften und kooperativen Planung. Ziel ist es, das Quartier in direkter Abstimmung mit dem Ort und den zukünftigen Nutzer:innen gemeinwohlorientiert entwickelt werden. Daher entstand auch der städtebauliche Entwurf in einem integrierten Werkstattverfahren mit Planungsteams, der Entwicklungsgemeinschaft Koop5 und der Stadtgesellschaft. Zurzeit wird auf dieser Grundlage ein Bebauungsplan aufgestellt. 

Das integrierte Werkstattverfahren geht daher weiter. Vier Mitwirkungsformate ergänzen die Arbeit des Planer:innen und der Koop5. Alle Veranstaltungen finden in der Werkstatt Haus der Statistik, Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin, statt.  

 

Aktuelle Veranstaltungen und Termine rund um das Haus der Statistik

Nachbarschaftsflohmarkt
Das Team vom Haus der Statistik veranstaltet ab Mai 2022 monatlich einen KO-Markt mit buntem Programm, Konzerten, Infoständen, Workshops, Essen und Trinken, einem Fahrrad- und einem Nachbarschaftsflohmarkt. Der nächste Flohmarkt findet am 15. Oktober 2022 von 14-19 Uhr statt. Die Stände sind kostenlos. Für Fragen aller Arten zum Floh- und KO-Markt wenden Sie sich bitte an Laila Wiens: Per Mail unter lw@hausderstatistik.org

1. Werkstatt Haus der Statistik – Informationen
Die Werkstatt Haus der Statistik ist seit Herbst 2018 die Informations- und Mitwirkzentrale rund um die gemeinwohlorientierte Quartiersentwicklung. Hier wird im Schaufenster und persönlich über das Projekt informiert. Die Werkstatt ist immer dienstags und donnerstags von 13-18 Uhr geöffnet.  Zusätzlich findet einmal monatlich das bereits bekannte Format „Café Statistik“ zusammen mit dem neu etablierten „Ko-Markt“ statt. Hier gibt es Informationen rund um das Projekt bei einer Tasse Kaffee, sowie die Gelegenheit die Pioniernutzer:innen rund um das Haus der Statistik kennenzulernen. Mal (Floh-)Markt, mal Spiel, mal gemeinsames Essen – kommen Sie vorbei! 

2. Quartierslabore – Mitplanen, Mitentscheiden
Die Quartierslabore sind ganztägige Arbeitsformate, die eng mit dem laufenden Bebauungsplan-Verfahren verknüpft sind. Hier kommen Koop5, Planer:innen, Expert:innen und Interessierte aus der Stadtgesellschaft zusammen, um die für den Bebauungsplan zu erstellenden Gutachten gemeinsam zu schärfen und an die laufende Quartiersentwicklung anzupassen. Anmeldung erforderlich unter: anmeldung@hausderstatistik.org

3. Themenabende – Informieren, Diskutieren
In den Themenabenden werden Themen besprochen, die das gesamte Quartier betreffen. In den 2-3 stündigen Informations- und Austauschformaten geben Expert:innen Anregungen, die vor dem Hintergrund der laufenden Quartiersentwicklung gemeinsam reflektiert und diskutiert werden. Hier kommen Koop5, Planer:innen, Expert:innen und Interessierte aus der Stadtgesellschaft zusammen und formulieren Fragestellungen zur Vertiefung an die Planer:innen und Gutachter:innen im laufenden Bebauungsplan-Verfahren.

4.  Vernetzungsratschläge – Informieren, Mitentscheiden
Die Initiative Haus der Statistik organisiert seit Anfang 2016 öffentliche Vernetzungstreffen für alle, die sich für die Entwicklung des Hauses der Statistik interessieren. Hier werden Fragen zur Entwicklung des Areals mit 50 bis 200 Teilnehmenden kollektiv besprochen und regelmäßig Informationen über den aktuellen Stand des Verfahrens geteilt.