Karl-Marx-Allee Walking Tour

Liebe AnwohnerInnen und Interessierte,

Geschichte und Alltagskultur des Lebens in und um die Karl-Marx-Allee stehen im Zentrum der englischsprachigen „Karl-Marx-Allee Walking Tours“ mit der Künstlerin und Ethnologin Xenia Helms.

Die erste Tour findet bereits am Dienstag, den 27. Juli, um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist am Cafe Moskau in der Karl-Marx-Allee 34. Alle weiteren Termine sowie Informationen finden Sie auf der Website von Kunst im Stadtraum.

(Eintrag am 27. Juli 2021)

Führungen Fokus Formstein

Liebe AnwohnerInnen und Interessierte,

„Fokus Formstein“ lautet die eingenommene Perspektive der Führungen von Ole Meergans. Der Künstler ist in den 1990er Jahren in der Singerstraße zur Schule gegangen und entwickelt seine Rundgänge mit einem Schwerpunkt auf die Kunst am Bau im II. Bauabschnitt.

Die erste Führung findet bereits am Samstag, den 24. Juli, um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist am Cafe Moskau in der Karl-Marx-Allee 34. Alle weiteren Termine sowie Informationen finden Sie auf der Website von Kunst im Stadtraum.

(Eintrag am 23. Juli 2021)

Infoveranstaltung zu queerem Wohnprojekt

Das geplante Lesbenwohnprojekt und Kulturzentrum in der Berolinastraße in Berlin-Mitte informiert und lädt Interessierte und die Nachbarschaft zum Kennenlernen, Fragen stellen und zum Miteinander ein. Das inklusive queere Zentrum wird in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus Mitte (Karl-Marx-Allee 31) entstehen. Es sind 70 barrierefreie Wohnungen zum gemeinschaftlichen Wohnen, ein Saal für kulturelle Veranstaltungen, ein Kiez-Café und Beratungsräume vorgesehen.

In der für alle Interessierten offenen Veranstaltung wird über die Pläne und die zukünftige Nutzung informiert.

Wann: Mittwoch, den 21.07.2021 um 18 Uhr

Zoom-Link: https://zoom.us/j/97811765931?pwd=MlN5SkhPWElhSEFZb3VkM2hnMWlEUT09

Die Zoom-Veranstaltung findet in Kooperation der RuT-Rad und Tat Berlin gGmbH (Lesbenwohnprojekt) und der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamtes Mitte statt. Die Veranstaltung wird gefördert von der Landesantidiskriminierungsstelle Berlin.

Bei Rückfragen können Sie sich beim Bezirksamt Mitte unter folgender Mail-Adresse melden: presse@ba-mitte.berlin.de

(Eintrag am 20. Juli 2021)

Führungen zur Städtebaulichen Struktur und Architektur der Plattenbauweise

Liebe AnwohnerInnen und Interessierte,

Sie möchten gerne mehr über die Städtebauliche Struktur und Architektur der Plattenbauweise in der KMA II erfahren? Dann kommen Sie gerne zu den Führungen des Künstlers Joachim Seifert, der genau hierüber spricht. Er arbeitete Ende der 1960er Jahre als Architekt und Projektleiter des Wohngebiets „Holzmarktstraße" nahe der Jannowitzbrücke.

Die erste Führung findet bereits am Donnerstag, den 15. Juli, um 17 Uhr statt. Treffpunkt ist am Cafe Moskau in der Karl-Marx-Allee 34. Alle weiteren Termine sowie Informationen finden Sie auf der Website von Kunst im Stadtraum.

Wir wünschen Ihnen interessante Einblicke!

(Eintrag am 13. Juli 2021)

Auswertung der Öffentlichkeitsbeteiligung für die Spielplätze

Liebe AnwohnerInnen,

im letzten Jahr konnten Sie sich vom 23. November bis zum 13. Dezember zu den Planungsvarianten zur Umgestaltung der Spielplätze Mollstraße 15-18 sowie Berolinastraße 13,14 äußern. Die Öffentlichkeitsbeteiligung fand sowohl analog über das Schaufenster am Vor-Ort-Büro als auch digitial über mein.berlin statt. Vielen Dank für Ihre Teilnahme! Die Auswertung der Öffentlichkeitsbeteiligung können Sie nun abrufen:

Spielplatz Mollstraße 15-18

Spielplatz Berolinastraße 13,14

(Eintrag am 13. Juli 2021)

Neues KM-Magazin ist da!

Die 16. Ausgabe des KM-Magazins wird in der kommenden Woche im Gebiet verteilt. Hier erhalten Sie es bereits vorab als pdf-Dokument.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und Stöbern bei warmen Sommertemperaturen!

(Eintrag am 2. Juli 2021)

Eröffnung Kunst im Stadtraum Karl-Marx-Allee, II. BA

„Wir machen unser Geld jetzt selbst!“ thront als neuer Schriftzug auf dem Hochhaus an der Karl-Marx-Allee 5-11 und steht damit stellvertretend für die Haltung der LINA BRAAKE BANK. In der ersten LBB Filiale treffen Aussagen des Kulturanthropologen David Graeber mit der Realität der Filmprotagonistin Lina Braake aus Bernhard Sinkels Film „Lina Braake oder Die Interessen der Bank können nicht die Interessen sein, die Lina Braake hat“ (1975): Es geht um das Recht auf selbstbestimmtes Wohnen gegenüber den Profitinteressen der Bank oder eines Investors durchzusetzen. In der Filiale wird über Geld und die Regeln des Geldsystems in Form von Vorträgen und Diskussionen verhandelt, eine Siebdruckpresse lädt dazu ein, Braakteaten zu drucken. Mehr Infos unter www.lina-braake-bank.com oder auf der Website Kunst im Stadtraum.

Treffpunkt für den Kick Off am Freitag, 02.07.2021 ab 17 Uhr ist an der Filiale der LINA BRAAKE BANK, Karl-Marx-Allee 5-11.

Ab 17 Uhr „Wir machen unser Geld jetzt selbst!“: Braakteatendruck mit Sven Kalden sowie mit Musik aus der Dose zusammengestellt von Niki Matita

Ab 18 Uhr – Vortrag „David Graeber – IOU“ mit Stefan Fuchs, Journalist

Bild: © Sven Kalden

(Eintrag am 28. Juni 2021)

Die Wasserspielplätze sind eröffnet!

Liebe AnwohnerInnen,

die Saison der Wasserspielplätze hat begonnen! Ab einer Temperatur von 25°C kann am Wasserspielplatz Weydemeyerstraße von 10-18 Uhr geplanscht werden. Als Richtwerte gelten die Wettervorhersagen der Berliner Abendschau. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Bezirkes.

Achtung: Aufgrund der Baustelleneinrichtung für den Baubeginn der Plansche Singerstraße im Herbst wird diese während der Saison leider nicht betrieben.

(Eintrag am 17. Juni 2021)

Auswertung der 1. Öffentlichkeitsbeteiligung zur ISEK-Fortschreibung

Vom 12. April bis zum 9. Mai 2021 hatten alle AnwohnerInnen und Interessierte die Möglichkeit ihre Kommentare und Ergänzungen zur durchgeführten Stärken- und Schwächenanalyse abzugeben. Es gab sowohl digitale als auch analoge Beteiligungsmöglichkeiten. Dadurch wurden die Kommentare auf verschiedenen Wegen an die Gebietsbetreuung weitergetragen. Insgesamt erreichten uns 71 Rückmeldungen mit ca. 150 Beiträgen zu unterschiedlichen Themen (Stärken und Schwächen) des Gebietes KMA II.

Die Auswertung können Sie analog im Schaufenster des Vor-Ort-Büros (Ostseite Kino International) oder digital auf mein.berlin (unter Ergebnis) sowie hier auf der Gebietswebsite einsehen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

(Eintrag am 10. Juni 2021)

Baubeginn Spielplatz Holzmarktstraße/Ifflandstraße

Liebe AnwohnerInnen,

es geht los - der Spielplatz Holzmarktstraße/Ifflandstraße wird ab der 2. Junihälfte umgebaut. Im November wird er dann voraussichtlich fertiggestellt sein. Nach Umbau soll der Spielplatz Möglichkeiten für Kinder und Menschen aller Generationen zum Treffen, Spielen, Sporttreiben und Verweilen bieten. Den aktuellen Entwurfsplan für die Realisierung können Sie hier aufrufen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Pressemitteilung des Bezirkes.

(Eintrag am 4. Juni 2021)

Neuer EDEKA-Markt in der Schillingstraße

Wir freuen uns sehr zu verkünden, dass die KMA II einen zusätzlichen Lebensmittelmarkt in der Schillingstraße 2 erhält. EDEKA wird zukünftig im Erdgeschoss des sich aktuell noch im Bau befindlichen Wohn- und Geschäftshauses der Otto-Wulff GmbH als Nahversorger einziehen. Bereits im Sommer 2021 soll die Übergabe an die genossenschaftlich organisierte Regionalgesellschaft EDEKA Minden-Hannover erfolgen, eine Erföffnung des Marktes ist dann im Herbst zu erwarten.

Auf knapp 800 m² erweitert EDEKA als Vollsortimenter das Angebot der ansässigen Discounter im lokalen Lebensmittelhandel mit einem umfangreichen Sortiment. Das Stadtentwicklungsamt sieht mit diesem ersten Projekt seit der Wende einen Neubeginn für die Schillingstraße. Die Revitalisierung dieser als Fußgängerzone konzipierten Quartiersstraße ist für die Nachbarschaft und das Gebiet von besonderer Bedeutung, das bereits seit einiger Zeit ein großes Defizit an Nahversorgungsmöglichkeiten und Gesundheitseinrichtungen aufweist. Auch für zukünftige Projekte entlang der Schillingstraße gilt die Vorgabe einer Gewerbeansiedlung im Erdgeschoss, um sie langfristig wieder als lebendige und attraktive Quartiersstraße zu entwickeln.

Die Information können Sie auch der Pressemitteilung des Bezirkes entnehmen.

(Eintrag am 4. Mai 2021)

Briefkasten der Deutschen Post

In letzter Zeit haben uns viele Anfragen zur Aufstellung des Briefkastens der Deutschen Post erreicht, welcher im Zuge des Umbaus der Karl-Marx-Allee temporär entfernt wurde. Deshalb freuen wir uns umso mehr Ihnen mitteilen zu können, dass dieser nun wieder auf dem Vorplatz des Kino International (neben dem Ampelübergang) aufgestellt wurde.

Aktuelle Leerungszeiten:
Montag - Freitag 17 Uhr
Samstag 14 Uhr

(Eintrag am 30. April 2021)

Neue Bänke im Gebiet

Wir freuen uns, dass nach und nach weitere Bänke im Gebiet restauriert bzw. ausgetauscht werden. Alle neuen Bänke orientieren sich am Ausstattungs- und Materialleitfaden (AML, Blatt 7) und kommen aus der Kühn-Schmiede - damit wird die Tradition der 60er Jahre im Gebiet fortgeführt.

(Eintrag am 23. April 2021)

Sonnenschutz am Max-Planck-Gymnasium

wir freuen uns sehr darüber, dass nun der außenliegende Sonnenschutz an der Ostfassade des Max-Planck-Gymnasiums montiert wurde. So wird das Aufheizen der Räumlichkeiten durch warme Sommertage vermindert. Unter Berücksichtigung des Erscheinungsbildes der denkmalgeschützten Schule passt sich der Sonnenschutz farblich der Fassade an.

(Eintrag am 20. April 2021)

Liebe Bewohner*innen und Interessierte,

vor Kurzem wurden vom Bezirksamt Mitte von Berlin die Ergebnisse zur Berfragung älterer Menschen im Bezirk Mitte veröffentlicht. Viele AnwohnerInnen des Gebietes KMA II haben an der Befragung teilgenommen. Wir möchten Sie auf die Pressemitteilung des Bezirkes hinweisen, wo auch der gesamte Bericht zum Download betreit steht.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen.

(Eintrag am 15. Februar 2021)

Kunst im Stadtraum - der dritte Spaziergang 'Babette im Rosengarten' von Inken Reinert

Liebe Bewohner*innen und Interessierte,

im Rahmen des Kunstwettbewerbs wurde u. a. das spannende Projekt Quer durchs Viertel für die Realisierung im Gebiet KMA II ausgewählt. Die drei Künstlerinnen (Michaela Schweiger, Ingeborg Lockemann und Inken Reinert - die Autorinnen des Projektes) benötigen jetzt Ihre Unterstützung! Unterstehend die Nachricht von Inken Reinert, die wir an Sie gerne weiterleiten: 

Für ein künstlerisches Projekt, das in diesem Jahr im II. Bauabschnitt der Karl Marx Alle realisiert wird, bin ich auf der Suche nach Personen und Zeitzeug*innen, die ihre Erinnerungen mit mir teilen. Mich interessieren sowohl ganz private Einblicke in das Zusammenleben im Viertel als auch Ihre Einschätzung der Veränderungen, die das Viertel, in dem Sie wohnen, in den letzten 30 Jahren erfahren hat.

Ich freue mich über gesprächsbereite Anwohner*innen jeden Alters, Geschlechts und jeder Herkunft.

Kontaktdaten: Inken Reinert, Telefon: 0179 5383153, E-Mail: inken_reinert@yahoo.com

(Eintrag am 11. Februar 2021)

Kunst im Stadtraum - der zweite Spaziergang 'Wir, 2021' von Michaela Schweiger

Liebe Bewohner*innen und Interessierte,

im Rahmen des Kunstwettbewerbs wurde u. a. das spannende Projekt Quer durchs Viertel für die Realisierung im Gebiet KMA II ausgewählt. Die drei Künstlerinnen (Michaela Schweiger, Ingeborg Lockemann und Inken Reinert - die Autorinnen des Projektes) benötigen jetzt Ihre Unterstützung! Unterstehend die Nachricht von Michaela Schweiger, die wir an Sie gerne weiterleiten: 

Näherfahrene Personen aus dem II Bauabschnitt der Karl-Marx-Allle gesucht!

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner des II. Bauabschnitts: Für mein Projekt "Wir, 2021", das im Rahmen des "Kunst im Stadtraum - Karl-Marx-Allee" stattfindet, suche ich drei Personen, die gut nähen können. Es soll - gegen Bezahlung - ein Kleidungsstück aus der Sibylle nachgeschneidert werden. Mehr über das Projekt erläutere ich Ihnen gerne per E-Mail oder Telefon. ich freue mich von Ihnen zu hören! Zudem ich freue mich auch allgemein über Kontakte mit Personen, die die Zeitschrift Sibylle gelesen und eventuell daraus geschneidert haben.  

Kontaktdaten: Michaela Schweiger, Telefon: 030 - 44 34 696, E-Mail: trabanten@michaelaschweiger.de 

(Eintrag am 11. Februar 2021)

Kunst im Stadtraum - der erste Spaziergang 'Hier, Berolinastraße!' von Ingeborg Lockemann  

Liebe Bewohner*innen und Interessierte,

im Rahmen des Kunstwettbewerbs wurde u. a. das spannende Projekt Quer durchs Viertel für die Realisierung im Gebiet KMA II ausgewählt. Die drei Künstlerinnen (Michaela Schweiger, Ingeborg Lockemann und Inken Reinert - die Autorinnen des Projektes) benötigen jetzt Ihre Unterstützung! Unterstehend die Nachricht von Ingeborg Lockemann, die wir an Sie gerne weiterleiten: 

Liebe Bewohner und Bewohnerinnen der Karl Marx Allee II, in der Berolinastraße wird in den nächsten Jahren ein Wohnprojekt für lesbische Frauen entstehen. Der Stadtspaziergang „Hier, Berolinastraße“ beschäftigt sich anlässlich dieses Bauvorhabens mit der Geschichte homosexueller Menschen in der DDR und sucht Bewohner/innen, die mir etwas zu diesem Thema erzählen können.

Kontaktdaten: Ingeborg Lockemann, Telefon: 01717369546, E-Mail: lockemann@gmx.net

(Eintrag am 11. Februar 2021)

Einladung zum 3D-Rundgang durch die Ausstellung Re: Pavillon

Wir sind voller Freude und laden Sie herzlich zu einem 3D-Rundgang durch die Ausstellung Re: Pavillon im Kino International ein!
Leider konnte die Ausstellung in diesem Jahr nicht nochmal öffnen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden Sie mit einem digitalen Angebot zu überraschen, als kleines Weihnachtsgeschenk. Wir hoffen, dass wir Ihnen damit eine kleine Freude machen können. Nun haben Sie die Möglichkeit die Ausstellung ganz in Ruhe zu besuchen, falls Ihnen ein Besuch vor Ort nicht möglich war oder Sie gerne nochmal nachstöbern möchten.

Hier gelangen Sie direkt zum Rundgang.

Wir wünschen Ihnen ganz viel Spaß beim Besuch und freuen uns wenn Sie vorbei schauen!

(Eintrag am 23. Dezember 2020)

Meldung
Verlängerung der Schließung des Vor-Ort-Büros aufgrund des Corona-Virus

Liebe Besucherinnen und Besucher,

das Vor-Ort-Büro KMA II bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Damit folgen wir der aktuellen Anordnung des Berliner Senats zur Eindämmung des Corona-Virus (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung).

Wir informieren Sie weiterhin auf unserer Gebietswebsite über Veränderungen.

Bleiben Sie gesund und munter,

Ihr KMA-Team

(Eintrag am 22. April 2020)