Handlungsfeld G: Netzwerk

Mit der Erstellung und Umsetzung des ISEK wird ein integrativer Planungsansatz verfolgt, der auf Netzwerken basiert. Dieser Ansatz berücksichtigt sowohl die Zusammenarbeit verschiedener bezirklicher Fachbereiche, als auch ein kooperatives Miteinander mit den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Eigentümern und Gewerbetreibenden bei der künftigen Gebietsentwicklung. Mit dem integrativen Ansatz erfolgt auch die Einbindung der Träger öffentlicher Belange sowie weiterer Fachkreise am Planungsprozess. Aufgrund der besonderen strategischen Bedeutung stellt das Thema Netzwerk ein übergeordnetes Handlungsfeld im ISEK dar.